VR Bank Rhein-Mosel impft mit.

Impfangebot für Mitarbeiter, Angehörige und Organisationen.

Neuwied, 14.06.2021

Ein entscheidender Schritt aus der Corona-Pandemie sind Schutzimpfungen. In den vergangenen Wochen hat die nationale Impfkampagne bereits deutlich an Fahrt gewonnen. Nachdem zu Beginn die Impfzentren und Hausärzte den Großteil der Impfungen vorgenommen haben, sind inzwischen auch Betriebsärzte in die Kampagne involviert.

Auch die VR Bank Rhein-Mosel eG möchte ihren Beitrag leisten, damit möglichst schnell eine gewisse Normalität zurückkehrt. So konnten in einem ersten Angebot über 150 Kolleginnen und Kollegen am Hauptsitz in Neuwied geimpft werden. Kurzerhand wurde das erste Obergeschoss in ein kleines Impfzentrum umfunktioniert, um allen Anforderungen gerecht zu werden. „Wir bedanken uns bei allen beteiligten Personen, dass wir unseren Mitarbeitern dieses Angebot machen konnten“, fasst Vorstandssprecher Andreas Harner den ersten Impftermin zusammen.

Durch die Zunahme der Impfstofflieferungen konnten darüber hinaus bereits weitere Impftermine ausgerichtet bzw. geplant werden. Zuletzt wurde nicht nur Mitarbeitern und deren Angehörigen ein Impfangebot gemacht, sondern auch gemeinnützigen Organisationen aus der Region Rhein-Mosel. „Als wir erfahren haben, dass in unserem Geschäftsgebiet Einsatzkräfte der Feuerwehr noch nicht geimpft wurden, haben wir uns entschlossen freie Impfdosen bereitzustellen“, freut sich Andreas Harner über die Möglichkeit der regionalen Unterstützung. Somit ergab sich die Chance Feuerwehrleute der Löschzüge Niederbreitbach, Waldbreitbach, Maifeld und Plaidt im Raiffeisen FinanzCenter Neuwied zu impfen.

VR Bank Rhein-Mosel impft mit
Die VR Bank Rhein-Mosel eG freut sich, den Feuerwehrleuten der Löschzüge Niederbreitbach, Waldbreitbach, Maifeld und Plaidt eine Impfung zu ermöglichen.