Über 100.000 Euro für die Fluthilfe

Neuwied, 23.12.2021

Die Bilder der Flutkatastrophe sind uns allen noch präsent. Viele Orte und Gemeinden in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wurden durch das Hochwasser verwüstet. Neben den schrecklichen Bildern bleiben aber auch die große Solidarität und die Spendenbereitschaft der Bevölkerung in Erinnerung. Die enormen Leistungen von Mitmenschen, Rettungsdiensten und ehrenamtlichen Helfern.

Getreu dem genossenschaftlichen Prinzip „Was einer nicht schafft, das schaffen viele“ ist eine Vielzahl von Unterstützern dem Aufruf der VR Bank Rhein-Mosel eG gefolgt und hat für die Betroffenen der Flut gespendet. Die Spendenbereitschaft war außerordentlich groß: Es kam eine Summe von

101.239,19 Euro zusammen, die an die Bürgerstiftung der Volksbank RheinAhrEifel eG übergeben wurde. Die Stiftung wird die Spenden anhand eines festgelegten Verteilungsschlüssels den betroffenen Gemeinden zur Verfügung stellen.

„Es zeigt sich, dass die Bevölkerung in schwierigen Zeiten geschlossen zusammensteht und füreinander da ist“, hebt Vorstandssprecher Andreas Harner den Gemeinschaftsgedanken hervor. „Wir möchten uns im Namen des Vorstandes und der gesamten Belegschaft bei allen Spendern und Unterstützern für das großartige Spendenergebnis bedanken“, ist auch Vorstand Michael C. Kuch von der Spendenbereitschaft angetan.

Scheckübergabe an die Bürgerstiftung
V.l: Walter Müller, Vorstand Volksbank RheinAhrEifel eG & stv. Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung der Volksbank RheinAhrEifel eG und Bruno Jaeger, Geschäftsführer der Bürgerstiftung bei der symbolischen Scheckübergabe mit Michael C. Kuch, Vorstand VR Bank Rhein-Mosel eG und Andreas Harner, Vorstandssprecher VR Bank Rhein-Mosel eG